Belvelo

Greve in Chianti

Hier geht’s zum Reiseverlauf Ihrer Toskana Rundreise mit dem E-Bike.

 Greve in Chianti

Am vierten Tag Ihrer E-Bike Rundreise durch die Toskana nächtigen Sie im Hotel Albergo Giovanni da Verranzzano am Piazza Matteotti in Greve. Aus diesem Grund haben wir an dieser Stelle wichtige Infos zu Greve in Chianti für Sie zusammengestellt. So können Sie sich vor Ihrer Toskana Rundreise mit dem E-Bike schon über interessante Stationen informieren.

Greve liegt ca. 20 km südlich von Florenz am gleichnamigen Fluss und gilt als Hauptstadt von Italiens weltberühmter Weinregion Chianti. Die Gemeinde des Greve Tales ist großflächig und hat ca. 14.000 Einwohner. Im Ortskern von Greve leben etwa 3.000 Einwohner.
Greve in Chianti liegt am Schnittpunkt der Nord-Süd-Verbindung von Florenz nach Siena und der Ost-West-Verbindung zwischen Arnotal (Val d’Arno) und Elsatal (Val d’Elsa).
Greve ist geprägt durch den Weinanbau, die Olivenölproduktion und zahlreiche kleine Handwerksbetriebe, die zum Teil noch in traditioneller Weise arbeiten.

Piazza Matteotti

Ein besonderer Blickfang des kleinen Ortes Greve in Chianti ist die dreieckige Piazza Matteotti, welche zu Recht als einer der schönsten Marktplätze der Toskana gilt. Hier findet jedes Jahr im September die Präsentation des neuen Chianti statt. Die sogenannte Rassegna del Chianto Classico zieht jedes Jahr viele Urlauber der Chianti Region an. Neben Wein gibt es landestypische Köstlichkeiten wie Käse, Oliven und Salami.
Um die Piazza Matteotti befinden sich zahlreiche mittelalterliche Gebäude. An der südlichen Spitze können Sie die Chiesa Santa Croce mit ihrer neoklassischen Fassade aus dem 11. Jahrhundert bewundern. Sie beherbergt einige wunderbare Gemälde, u.a. das Fresco Madonna con Bambini.
Mittelpunkt der Piazza Matteotti in Greve ist das Denkmal von Giovanni da Verrazano (auch Verrazzano), der 1524 als Forschungsreisender die Bucht von New York entdeckte (auch in New York erinnert eine nach ihm benannte Brücke an diese Entdeckung).
Im Sommer können Sie auf der nördlichen Seite der Piazza Matteotti im Schatten der wunderbaren Arkaden mit ihren großen Loggias in stilvollen Cafés und Restaurants sowie auserlesenen Geschäften und Boutiquen verweilen und vielleicht einen Chianti Classico in seiner Ursprungsregion genießen.
Jeden Samstag findet auf der Piazza Matteotti in Greve ein großer Wochenmarkt statt, auf dem man Obst und Gemüse, vielseitige Verpflegungsarten, Wein aus dem Chianti-Gebiet, eine beachtliche Angebotspalette an Kleidung sowie Werkzeug, Küchenutensilien und vieles mehr erwerben kann.
Nur wenige Gehminuten vom Piazza Matteotti finden Sie eine weitere Sehenswürdigkeit des kleinen Ortes Greve in Chianti. Das San Francesco Museum für sakrale Kunst beherbergt wertvolle Kunstwerke, wie eine große Terrakotta-Pieta und viele eindrucksvolle Gemälde bekannter Künstler der Chianti Region.

Montefioralle in der Gemeinde Greve in Chianti mit dem E-Bike entdecken

Montefioralle

Unweit von Greve liegt das Dorf Montefioralle, dass allein schon wegen seines wunderbaren Panoramas eine Sehenswürdigkeit darstellt und einen Besuch wert ist. Das Castello di Montefioralle gehört zu den ältesten Dörfern des Chianti Gebietes und ist eines der am besten erhaltenen Beispiele mittelalterlicher Dorfarchitektur der Toskana. Davon zeugen die Durchgänge sowie die auf Bögen errichteten Häuser.
Die erste auffindbare Erwähnung von des Castello Montefioralle (auch Monteficalle) geht auf das Jahr 1085 zurück. Im Mittelalter zählte die Festung zu den wichtigsten administrativen und militärischen Zentren der Chianti-Region. Die Burg wurde im Laufe der Jahrhunderte mehrmals zerstört. 1260 bei der Schlacht von Montaperti, 1325 von Castruccio Castracani und 1387 von Alberico da Barbiano. Danach gehörte die Festung den Familien der Ricasoli, der Benci di Figline und den Gherardini. Das aktuelle romantische Erscheinungsbild des Castello Montefioralle besteht seit dem 14. Jahrhundert. Die Mauern der Festung sind achteckig angelegt und haben vier Tore, die in etwas veränderter Bauform immer noch vorhanden sind. Heute ist die einstige Festung Montefioralle ein Ortsteil der Gemeinde Greve in Chianti.

Montefioralle gilt als Geburtsort des weltberühmten Seefahrers Amerigo Vespucci., nach dessen Vornamen Amerika benannt wurde. Sein Geburtshaus liegt längs des inneren Rundweges. Das Haus ist durch eine Wespe (“Vespa”) und das “V” der Familie Vespucci gekennzeichnet. Mittlerweile gilt die These, dass das Dorf Montefioralle die Geburtsstätte Vespuccis ist, unter Historikern als umstritten.

Chiesa di Santo Stefano

Die romanische Kirche befindet sich im Ortskern und gehört zum Bistum Fisole. In der Kirche können Sie zahlreiche Kunstwerke bestaunen.

Buchen Sie jetzt Ihre Toskana Rundreise mit dem E-Bike

Greve und Montefioralle in Chianti – Die Highlights auf einen Blick

  • Piazza de Matteotti
  • Denkmal von Giovanni d Verrazano
  • Chiesa Santa Croce
  • Chianti Weinmesse im September
  • San Francesco Museum
  • Castello Montefioralle
  • Geburtshaus von Amerigo Vespucci
  • Chiasa di Santo Stefano

Zurück zum Ablauf Ihrer Rundreise durch die Toskana mit dem E-Bike.

Quellenangabe – und Literaturtipps für Sie

Klaus Zimmermann: Toscana: das Hügelland und die historischen Stadtzentren. DuMont, Köln 1996

Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Greve_in_Chianti