Belvelo

Reisebericht Andalusien

Jetzt Ihre E-Bike Reise durch Andalusien buchen

Reisebericht Andalusien: Mit dem E-Bike durch Andalusien – ein Erfahrungsbericht von Lisa von Bischopinck

„Weltkultur und weiße Dörfer – diese Reise ist besonders zu empfehlen, wenn Sie noch nie in Andalusien waren und neben tollen Radstrecken in der Natur auch ein Herz für die kulturellen Höhepunkte haben. Denn die ganz großen Highlights, die sehen Sie auf dieser Reise! Zum einen ist dies das maurische Erbe, wie die Alhambra in Granada und die Mezquita in Cordoba.
Zum anderen die tollen Radstrecken. Die Eindrücke, die sich in mein Herz einschrieben, möchte ich Ihnen in meinem Reisebericht Andalusien schildern

Reisebericht Andalusien – Lieblingsmomente

Reisebericht Andalusien

Meine Lieblingsmomente dieser Reise: Erst eine tolle Radtour von Ecija bis nach Cordoba, durch Olivenhaine auf einer Via Verde – einer umgebauten ehemaligen Bahntrasse, auf der nun ausschließlich Radfahrer unterwegs sind. Und am Ende der Radtour direkt nach Cordoba – eine verwinkelte, kleine Stadt mit der Mezquita, einer zur Kirche umgebauten Moschee, im Zentrum.
Am Ende der Reise gibt es dann noch zwei besondere Orte, die gegensätzlicher kaum sein könnten. Zum einen Zuheros, dieses kleine Weiße Dorf mitten im Nationalpark der Sierra Subbetica. Neben tollen Wanderwegen führt hier auch eine weitere Via Verde durch das Dorf. Ein verträumteres Dorf habe ich bislang kaum gefunden. Hier möchte ich unbedingt hin zurückkommen. Zumal es hier für mich eines der besten Restaurants Andalusiens gibt.
Und als wäre das noch nicht Highlight genug, besichtigen wir am Ende noch die Alhambra, die ganz große Weltkultur.
Geheime Naturschätze – die kleinen, unbekannten Ecken finden Sie auf dieser Andalusien-Reise. Mein Lieblingstag bei dieser Reise: Tarifa und die Radtour mit diesen spektakulären Blicken auf Afrika.

Reisebericht Andalusien Tarifa

Tarifa, Afrika am Horizont und Europas größter Korkeichenwald

Aber der Reihe nach: Tarifa dieses Surferstädtchen – mit gutem Essen, tollen Stränden und einer lebendigen Altstadt. Nach der Übernachtung in unserem Boutique-Hotel starten wir zu einer ganz besonderer Radtour. Wenige Kilometer vor Tarifa steigen wir auf unsere E-Bikes und fahren ins Hinterland. Mit sanften Bergauffahrten geht es hoch zu einer Panoramastraße mit Blick über die Küste. Am Horizont sieht man tatsächlich Afrika! Doch neben den tollen Fernblicken passiert auch unmittelbar vor dem eigenen Auge allerhand. Da sind zum einen die Korkeichen. Wir fahren durch die Ausläufer von Europas größtem Korkeichenwald und können bestaunen wie die Korkrinden bei den einzelnen Bäumen abgebaut wurden. Ein weiteres Erlebnis, das in Erinnerung bleibt – der Bauer, der uns einen Arm voll frischer Orangen schenkt. Selten habe ich etwas Erfrischenderes gegessen.

Aber auch die Kuhherde auf dem Weg zum Stall im Tal bleibt in Erinnerung. Ganz friedlich sind die Tiere auf dem Weg nach unten – und es scheint, als schauten wir uns gleichermaßen skeptisch an. Ob für uns Städter die frei umher spazierenden Kühe spektakulärer sind – oder für die Kühe eine kleine Herde E-Biker – wer mag dies schon abschließend beantworten?“

Sie möchten neben dem Reisebericht Andalusien mehr über diese Reise erfahren? Wir haben für Sie wichtige Infos zu den Sehenswürigkeiten Andalusiens zusammengestellt.

Hier geht’s zur E-Bike Reise durch Andalusien