Belvelo

Finnland Urlaub

Hier geht’s zum Reiseverlauf Ihres E-Bike Finnland Urlaubs.

Finnland Urlaub

Auf Ihrer E-Bike Reise durch Finnland treffen Sie auf die Hauptstadt Helsinki und viele weitere interessante Städte und Gemeinden wie zum Beispiel Hämeenlinna, Kuopio und Puumala. Sie durchqueren die Schären Finnlands, eine Insellandschaft mit einer einzigartigen Tierwelt und Pflanzenwelt. Mit etwas Glück treffen Sie auf Rentiere und Elche, die ein Markenzeichen des Landes darstellen.

Ein Highlight in Ihrem Finnland Urlaub ist die finnische Sauna, die zu einem festen Bestandteil im Alltag der Bevölkerung gehört. Sie lernen die finnische Lebensweise kennen und probieren die ein oder andere ausgefallene Köstlichkeit. Ihr E-Bike bringt Sie an die schönsten Plätze des Landes und Sie erleben einen unvergesslichen Urlaub. Die Reise mit einem Fahrrad stellt eine völlig andere Möglichkeit dar, ein Gebiet zu erkunden. Steigen Sie auf Ihr E-Bike, lassen Sie sich den finnischen Wind um die Haare wehen und genießen Sie die vielfältigen Sehenswürdigkeiten Finnlands.


Hier geht es zu den folgenden Themen:

 


Ihre E-Bike Reise durch Finnland

Finnland Urlaub - Kotka - E Bike Reise

Finnland ist ein moderner Industriestaat, der nicht nur vom Holzanbau und der Landwirtschaft lebt. Das Land ist führend bei der Herstellung von Informationstechnologien und viele kleinere Unternehmen sind im Bereich der Medientechnologie und Biotechnologie angesiedelt. Der rasante Aufstieg des Landes spiegelt sich in der geschichtlichen Entwicklung wider. Die ersten finnischen Stämme besiedelten das Gebiet ungefähr 1000 n. Christus. Mit einfachen Mitteln errichteten sie die ersten Siedlungen. Später drangen nord-germanische Stämme und wikingisch-schwedische Stämme in die Gegend ein. Im weiteren geschichtlichen Verlauf lieferten sich Russland und Schweden einen harten Wettkampf um Finnland. Den ersten Sieg trugen im Jahre 1155 die Schweden davon und nahmen das Land ohne größere Schwierigkeiten ein. Im Laufe der Jahre verstärkten sich die Auseinandersetzungen mit Russland und im Nordischen Krieg verlor Schweden seine Vormachtstellung in dem skandinavischen Land. Finnland wurde bis zum Ende des 19. Jahrhunderts russisches Großfürstentum. Aufgrund zahlreicher Streiks und Konflikte mit den Russen konnte sich Finnland schließlich als eigenständige Republik etablieren. Nach Ende des Zweiten Weltkrieges hatte das Land mit den verheerenden Folgen der Verwüstungen zu kämpfen und erholte sich erst langsam wieder davon. 1955 trat die Republik Finnland der UNO und dem Nordischen Rat bei. Im Jahre 1995 folgte der Beitritt zur Europäischen Union. Heute ist Finnland ein eigenständiger Rechtsstaat, der dafür sorgt, dass die einzigartige Pflanzenwelt und Tierwelt für die Nachwelt erhalten bleibt. Die Natur stellt den größten Schatz des Landes dar und bildet eine weitere wichtige Einnahmequelle für die Bevölkerung.
Diese einzigartige finnische Natur lädt Sie zu einer ausgiebigen Fahrradreise mit einem E-Bike von Belvelo ein. In einer kleinen Gruppengröße von 12 Personen entdecken Sie die vielfältigen Sehenswürdigkeiten des Landes. Sie lernen die finnische Kultur kennen und verlieben sich in die reiche Vielfalt Finnlands. Auf Ihrer E-Bike Reise steht Ihnen ein finnisches Tunturi E-Bike zur Verfügung, das Sie zuverlässig und bequem von einer Station zur nächsten bringt. Unterstützt werden Sie von der deutschsprachigen Reiseleitung, die Ihnen die Lebensweise der finnischen Bevölkerung und die einzigartigen Sehenswürdigkeiten Finnlands aufzeigt. Reisen Sie entspannt durch eine faszinierende Landschaft, lassen Sie sich von der Artenvielfalt verzaubern und erleben Sie einmalige Wochen in dem skandinavischen Land. Dieses Erlebnis werden Sie nicht so schnell vergessen.

Helsinki – die Hauptstadt Finnlands

Finnland Urlaub - Helsinki - E Bike ReiseIhre Reise beginnt in der finnischen Hauptstadt, die gleichermaßen einen Anziehungspunkt für Touristen und Einheimische darstellt. Mit ungefähr 600.000 Einwohnern ist Helsinki das kulturelle Zentrum Finnlands. Die Stadt kann auf eine 450-jährige Geschichte zurückblicken und wurde von König Gustav Wasa gegründet. Der König benötigte einen zentralen Hafen am Finnischen Meerbusen, um der Konkurrenz aus Estland entgegenzuwirken. Trotz dieser günstigen Ausgangsposition entwickelte sich Helsinki in den darauffolgenden Jahren langsam und erlitt im Jahr 1808 durch eine Feuersbrunst einen herben Rückschlag. Viele Holzhäuser fielen dem Feuer zum Opfer und weite Teil der Stadt blieben zerstört zurück. Die umfassende Verwüstung bot der finnischen Bevölkerung die Möglichkeit, ihre Metropole neu aufzubauen. Aus diesem Anlass wurde der bekannte Architekt Carl Ludwig Engel zurate gezogen, der Helsinki bis zum Jahre 1840 komplett umgestaltete. Ab diesem Zeitpunkt wuchs Helsinki kontinuierlich und bildet heute das Kernstück der finnischen Wirtschaft und Kultur. Eine Sehenswürdigkeit der Metropole stellt die Seefestung Suomenlinna dar, die zu den größten Seebefestigungen der Welt gehört. Die Insel ist UNESCO-Weltkulturerbe und in wenigen Minuten mit dem Schiff zu erreichen. Ein weiteres Highlight ist der Markt von Helsinki, auf dem Sie köstliche Speisen aus der Region kaufen können. Ruhe finden Sie am Stadtsee Töölönlahti und im Sibelius Park, der wegen seiner Felsformationen und Birken berühmt ist. Das alte Zentrum der Hauptstadt bildet der Senatsplatz mit seinem weißen Dom. Er ist das Wahrzeichen von Helsinki und fällt Ihnen sofort ins Auge. Sehenswert ist die Temppeliaukio-Kirche, die im Jahre 1969 in den Fels hinein gehauen worden ist. Kunstinteressierte können im Kiasma-Museum für zeitgenössische Kunst eine Vielzahl an bekannten Gemälden besichtigen. Das Gebäude selbst besticht durch eine Fassade aus Titanzink und seine Messingelemente.

Sehenswürdigkeiten entlang der südlichen Belvelo Route

Finnland Urlaub - Kotka Landschaft - E Bike ReiseVon Helsinki aus führt Sie Ihre weitere Finnland Reise nach Hämeenlinna und Hattula. Sie durchqueren ein Gebiet, das für seine Schären und das Aulanko-Naturreservat bekannt ist. Die Schären sind ein Markenzeichen Skandinaviens und ziehen sich durch das ganze Land. Überall finden sich die kleinen Inselgruppen, die mit Wäldern und Felsen bedeckt sind. Auf Ihrer Finnland Rundreise treffen Sie auf eine Vielzahl an Straßen, die über Brücken und Dämme verlaufen und von Seen und Inseln umgeben sind. Diese Landschaft macht den besonderen Reiz Finnlands aus und versetzt jeden Besucher ins Staunen. Das Seengebiet bietet ideale Bedingungen für Elche, die sich zur Nahrungssuche gerne in den Gewässern aufhalten. Weit verbreitet sind Otter, Eichhörnchen, Schwarzhirsche und Biber.
Finnland verzaubert Sie nicht nur mit seiner atemberaubenden Natur, sondern auch mit der Lebensweise der Bevölkerung. Die Finnen verstehen sich als weltoffenes europäisches Volk, das seine Natur und Tierwelt zu schätzen weiß. Die Lieblingsbeschäftigung der Finnen stellt die Sauna dar. Sie gehört zu einem festen Bestandteil der Kultur und Lebensweise. Die finnische Saunakultur kann auf eine 2000 Jahre lange Geschichte zurückblicken. Die Sauna ist Mittelpunkt für die ganze Familie und in fast jedem finnischen Haushalt vorhanden. Gerade in der kalten Jahreszeit ist dies der beste Ort, um sich zu erholen und sich mit Freunden und Bekannten auszutauschen. Sie selbst kommen auf Ihrer Finnland Rundreise in den Genuss, eine finnische Sauna auszuprobieren und einen ereignisreichen Tag gemütlich ausklingen zu lassen.

Hämeenlinna – mittelalterliche Stadt im Süden Finnlands

Die Stadt ist bekannt für ihre historischen Sehenswürdigkeiten und ihre Naturschutzgebiete in der näheren Umgebung. Hämeenlinna wurde im Jahr 1639 gegründet und hat sich seitdem zu einem kulturellen Zentrum Finnlands entwickelt. Zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt gehört das Geburtshaus von Jean Sibelius, eines berühmten finnischen Komponisten. Hämeenlinna ist nicht nur für seine historischen Gebäude bekannt, sondern gilt als Austragungsort für die Olympischen Spiele 1952. Im Erholungsgebiet von Ahvenisto wurde das alte Schwimmbad im Jahre 2014 wieder eröffnet und steht der Bevölkerung seitdem zur Verfügung. In der Nähe von Hämeenlinna befindet sich das Aulanko-Naturreservat, das für seine englischen Parks und exotischen Bäume bekannt ist. Zahlreiche Aussichtspunkte bieten Ihnen einen optimalen Blick auf die Schönheiten der Region. Von dort aus können Sie den Zauber der Landschaft auf sich wirken lassen.

Die kleine Gemeinde Hattula

Mit einer Bevölkerung von ungefähr 4000 Einwohnern gehört Hattula zu den kleineren Gemeinden im Süden von Finnland. Sie wurde im Jahre 1318 gegründet und ist vor allem wegen ihrer Heilig-Kreuz-Kirche bekannt. Die Kirche wurde im 15. Jahrhundert erbaut und gehört zu den größten Gebäuden in der Region um Hattula. Eine Besonderheit der Heilig-Kreuz-Kirche besteht darin, dass sie nicht aus finnischen Feldsteinen erbaut worden ist, sondern aus Backstein. In einiger Kilometer Entfernung befindet sich der Vanajavesi-See, der mit einer Fläche von 150 Quadratkilometern zu einem der größeren Seen in der Region gehört. Das Gewässer besticht durch seine atemberaubende Landschaft und Kulisse.

Sehenswürdigkeiten entlang der nördlichen Belvelo Route

Finnland Urlaub - Beeren - E Bike ReiseNördlich von Helsinki treffen Sie auf Ihrer Finnland Rundreise auf die Städte und Gemeinden Mikkeli, Puumala, Savonlinna, Punkaharju, Kerimäki und Kuopio. Die Region ist gekennzeichnet durch eine Mischung aus Schäreninseln und ausgedehnten Wäldern. Die finnische Flora setzt sich überwiegend aus Kiefern, Birken und Flechten zusammen. Die Flechten sind bei den Rentieren beliebt, die sich überall in Finnland tummeln. Die Haustiere der Finnen und des Weihnachtsmanns leben das ganze Jahr frei in der Natur und werden nur zur Rentierscheidung eingefangen. Zu den weiteren Nutztieren gehören Rinder, die aufgrund der klimatischen Bedingungen in warmen Ställen gehalten werden.
Ganz im Norden Finnlands befindet sich die Landschaft Lappland. Die Region ist kaum besiedelt und zum Teil leben nur die Sámi dort, die Ureinwohner Lapplands. Touristisch ist die Region am Polarkreis vor allem für Hundeschlittentouren und Langlauftouren interessant. Übernachtungen in einem Iglu sind ein weiteres Highlight, das von vielen Besuchern gern in Anspruch genommen wird. Im Herbst ist es möglich, Pilze sammeln zu gehen und die Stille der Natur zu genießen.
Die Wetterverhältnisse von Finnland und Lappland bewegen sich zwischen zwei Extremen. Die Sommer sind warm und von langen Tagen gekennzeichnet. Der Winter ist lang und dunkel, wird aber durch ein besonderes Naturschauspiel erhellt. Das Polarlicht stellt sich als Strahlenbündel in Gelbgrün bis Rot dar und versetzt jeden Betrachter ins Staunen. Die elektrischen Teilchen von der Sonne treffen mit den Atomen der Erdatmosphäre zusammen und bringen dieses einzigartige Naturphänomen hervor.

Mikkeli – Hauptstadt der Provinz Ostfinnland

Finnland Urlaub - Lapeenranta - E Bike ReiseMikkeli wurde im Jahre 1838 gegründet und stellt bis heute einen wichtigen Handelsstandort für die ansässige Bevölkerung dar. Die Stadt mit ihren rund 49 000 Einwohnern zeichnet sich durch ihre perfekte Infrastruktur und Sehenswürdigkeiten aus. In der Nähe von Mikkeli finden Sie viele schöne Seen und Badestellen, die nicht vom Tourismus überlaufen sind. Sehenswert ist der Pfarrhof Kenkävero, der heute Kunsthandwerkern zur Verfügung steht. Die Neue Kirche ist ein Holzbau, der auf dem Grundriss eines doppelten Kreuzes errichtet worden ist. Auf dem Naisvuori-Hügel befindet sich ein Aussichtsturm, der einen wunderbaren Blick auf die Stadt und die Landschaft bietet. Erwähnenswert ist das Hauptquartiermuseum, das sich mit den geschichtlichen Hintergründen um Marschall Mannerheim befasst. Das Kunstmuseum kann eine umfassende Sammlung finnischer Malereien und Skulpturen vorweisen.

Die Schärengemeinde Puumala

Finnland Urlaub - Johannisbeeren in Landschaft - E Bike ReiseBekannt ist Puumala für seine zahlreichen kleinen Inseln und Sandstrände. Die Gemeinde lockt im Sommerurlaub Freizeitsportler und Individualtouristen in die Gegend. Das Gebiet eignet sich wunderbar für Segeltouren und Kanufahrten. Viele Reisende suchen die Ruhe und Abgeschiedenheit der Schären, um ausgiebige Wanderungen zu unternehmen oder an einer abgelegenen Stelle zu angeln. Puumala selbst verfügt über zwei Museen, die Ihnen die Lebensweise der einheimischen Bevölkerung nahe bringen. Vor allem das Sägewerksmuseum zeigt anschaulich, wie die Sägewerksarbeiter am Ende des 1800 Jahrhunderts ihr Leben in der Region führten. Sehenswert sind die Felsmalereien, die überall in dem Schärengebiet zu finden sind. Sie versetzen den Besucher in die Vergangenheit zurück und sind bis zu 5000 Jahre alt.
In der einzigartigen Natur von Puumala lebt eine der seltensten Robben Finnlands. Die Saima-Robbe ist nahezu vom Aussterben bedroht und es finden sich noch rund 300 Exemplare in dem Seengebiet. Mit etwas Glück können Sie auf Ihrer Finnland Reise das ein oder andere Tier entdecken.

Savonlinna – Schauplatz frühzeitlicher Schlachten und Kriege

Das Stadtbild von Savonlinna ist geprägt durch ihre frühzeitliche Geschichte. Bis zum Jahre 1774 versuchten die Russen, die Stadt einzunehmen und unter ihre Herrschaft zu bringen. Dies gelang ihnen im Jahr 1774 auch und sie verteidigten den Ort gegen die Angriffe der Schweden, die ebenfalls an der guten Ausgangslage von Savonlinna interessiert waren. Die Auseinandersetzungen endeten erst, als ganz Finnland in das russische Großfürstentum integriert wurde. Heute leben in der Stadt 37 000 Einwohner, die sich über mehrere durch Brücken verbundene Inseln erstreckt. Ein Zeugnis aus den Unruhen der früheren Zeit ist die Burg Olavinlinna, die im schwedisch-russischen Krieg zahlreichen Belagerungen standgehalten hat. Durch die finnische Republik liebevoll saniert thront die Festung auf einer kleinen Granitinsel. Bemerkenswert sind ihre drei Rundtürme und die Zickzackbastionen. Ein historisches Museum befindet sich im Inneren des Bauwerkes und erläutert ausführlich die Geschichte und Architektur der Burg. Das Stadtzentrum von Savonlinna ist geprägt durch schöne Holzhäuser. In einem der alten Gebäude befindet sich das Naturzentrum Nestovi, das Sie über den Saimas-See und den dazugehörigen Nationalpark informiert. Das Konzerthaus des Ortes steht für eine moderne finnische Bauweise und wurde im Jahre 2002 fertiggestellt.

Die kleinen Gemeinden Punkaharju und Kerimäki

E Bike Reisen in Finnland - PunkaharjuDas Dorf Punkaharju bildet nicht nur eine zentrale Anlaufstelle für Touristen, sondern ist wegen seiner gleichnamigen bewaldeten Kiesmoräne berühmt. Die Moräne ist 26 m hoch und 7 km lang und von zahlreichen Seen und Inseln umgeben. Die Gemeinde selbst kann einen Bahnhof, eine Touristeninformation, Restaurants, Cafés und Ferienhäuser vorweisen und gehört zur Stadt Savonlinna. Ein Highlight von Punkaharju stellt das Finnische Forstmuseum Lusto dar, das die verschiedenen ökonomischen und ökologischen Aspekte des finnischen Waldes aufzeigt. Zum Museum gehört ein Forschungsinstitut, das Führungen auf Naturlehrpfaden und Wanderwegen anbietet.
Die kleine Gemeinde Kerimäki gehört ebenfalls zur Stadt Savonlinna und ist ungefähr 23 Kilometer vom Zentrum entfernt. Bekannt ist die Gemeinde wegen der größten Holzkirche der Welt. Der Gebäudekomplex kann bis zu 3000 Besucher umfassen und wurde im Jahre 1844 entworfen. Ganz in der Nähe befindet sich das orthodoxe Nonnenkloster Lintula, das 1895 gegründet worden ist.

Kuopio – die achtgrößte Stadt Finnlands

Eine Bevölkerung von rund 105.000 Einwohnern macht Kuopio zu einer größeren Stadt des Landes. Die heutige moderne Metropole wurde im 17. Jahrhundert vom Generalgouverneur Per Brahe gegründet. Für Finnland spielt die Stadt eine wichtige Rolle, da sie Verwaltungszentrum, Kulturzentrum und Wirtschaftszentrum ist. Kuopio besitzt eine eigene Universität und ist Sitz für den lutherischen Bischof und orthodoxen Erzbischof. In der Stadt finden zahlreiche Tanzveranstaltungen statt und Besucher können eine Vielzahl wichtiger Museen besichtigen. Eine gute Infrastruktur an Hotels, Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants runden das Angebot von Kuopio ab. Zu den Sehenswürdigkeiten der Metropole gehört der Marktplatz, der zu den größten Plätzen Finnlands zählt. Auf dem Markt können Sie eine typische Spezialität der Region erwerben. Kalakukko ist ein Roggenbrot, in das ein Barsch eingebacken ist. Es wird mit Schweinespeck verfeinert und ist sehr herzhaft. An der Nordseite des Marktplatzes befindet sich das Rathaus. Es wurde im Jahre 1884 im Neorenaissancestil errichtet und gehört zum Pflichtprogramm beim Besuch der Stadt. Sehenswert ist der lutherische Dom von Kuopio, der 1815 in eine wunderschöne Parklandschaft eingebettet worden ist. In unmittelbarer Nähe befindet sich das Kunstmuseum, das eine umfangreiche Sammlung alter und moderner finnischer Kunst vorweisen kann. Auf der östlichen Seite des Doms können Sie das Viktor-Barsokewitsch-Fotografiezentrum besichtigen. In dem alten Holzhaus werden Fotografien von bekannten finnischen und internationalen Künstlern ausgestellt. In dem Freilichtmuseum Alt Kuopio können Sie sechs Häuser aus dem 18. und 19. Jahrhundert originalgetreu besichtigen. Die ungefähr 110 Jahre alte orthodoxe Nikolauskathedrale befindet sich am Rande eines großen Parks, der von alten Baumbeständen gesäumt ist. Ein weiteres Highlight der Stadt ist der Passagierhafen, der das Zentrum für den Binnenseeverkehr und die Ausflugsschiffe bildet. Vom Puijo-Hügel aus haben Sie einen wunderbaren Panoramablick auf die Stadt und die umliegende Gegend.

 

Buchen Sie jetzt Ihres Finnland Urlaubs mit dem E-Bike.

Finnland Urlaub – Die Highlights auf einen Blick

  • Die Hauptstadt Helsinki und weitere faszinierende Gemeinden
  • Die finnischen Schären, eine unglaubliche Inselwelt
  • Die finnische Sauna zum Ausprobieren
  • Rentiere und Elche, die interessante Tierwelt Finnlands
  • Polarlichter und Mittsommernachtsfest
  • ausgefallene kulinarische Spezialitäten

Unsere Quellen und Literaturtipps für Sie

Thomas Krämer, Ulrich Quack: Finnland. DuMont Reiseverlag, 2014

Frank Herbst: Routenbuch Nordkap. Reise Know-How, 2012

Frank-Peter Herbst: Die schönsten Routen zum Nordkap. Reise Know-How, 2016